C-Junioren – Blau-Weiß Stadtilm 3:5 (2:3)

… da war viel mehr drin…

Zum 21. und zugleich vorletzten Spieltag wollten sich unsere Jungs der SG noch einmal gut „verkaufen“ und traten mit sehr viel Selbstvertrauen an, denn das Hinspiel war auch ein Spiel auf Augenhöhe. Nahezu in Bestbesetzung und einem 3-5-2 sollte es auf Tore- und Punktejagd gehen.

Aber es waren dann wieder die Anfangsminuten, die einfach verpennt werden. Wieder eine Bogenlampe und wieder der frühe Rückstand schon in der 2.Minute.

Aber die Antwort kam postwendend in der 3. Spielminute. Viel Getümmel im Strafraum und Bjørn schaffe es dann irgendwie den Ball über die Linie zu bringen.

Also alles wieder auf Anfang. Viel Einsatz und Wille trotz sehr warmen Temperaturen. So erarbeiteten sich die Jungs ein ums andere Mal Torchancen. Leider waren es dann der Pfosten und die Latte, die etwas dagegen hatten. In der 18. Minute dann Eckball für die Gäste aus Stadtilm, kollektives Schlafen der Abwehr und eine Direktabnahme des an diesem Tag stark aufspielenden Traore zum 2:1 für Stadtilm.

Aber unsere Jungs drängen auf das gegnerische Tor mit einer spielerisch starken Einzelleistungen war es endlich in der 31. SPM Tim, der den völlig verdienten Ausgleich zum 2:2 schoss.

Riesen Jubel und auch hier muss man sagen, dass es zu diesem Zeitpunkt absolut verdient war. Wieder alles auf Anfang und die Halbzeit vor Augen. Aber der schon angesprochene Traore hatte was dagegen, ließ unsere Abwehr hinter sich und schob quasi mit dem Pausenpfiff und einem Hattrick zum 3:2 für die Gäste ein.

Motivierende Worte und weiter mit der 2.Halbzeit. Das Spiel weiter absolut ausgeglichen und spannend. In der 39.Minute wieder Tim, der mit seinem Treffer zum 3:3 wieder alles auf Anfang stellte.

Die Kräfte gingen dann aber mehr und mehr aus und es schlichen sich mehr und mehr Ungenauigkeiten und Fehler ein. So konnte sich Traore in der 52.SPM auch ein viertes Mal über einen Torerfolg zum 4:3 freuen und Stadtilm führte wieder mit einem Tor. Alles noch offen, genug Zeit gab es ja noch. Aber es sollte und wollte nicht mit einem weiteren Tor klappen und den Nackenschlag gab es in der 62. SPM, denn Stadtilm erhöhte auf 5:3, welcher auch das Endergebnis bedeutete.

Völlig erschöpft, sieg- und glücklos saßen die Jungs nach dem Spiel mit leerem Blick. Man findet auch schwer die richtigen und passenden Worte…. Es ist schade, ärgerlich, traurig und frustrierend. Aber nicht zu ändern.

Das letzte Spiel dieser Saison wird nächste Woche in Königsee bei der Germania ausgetragen. Gespielt wird am 17.06., um 10:30 Uhr.

Aufstellung

P. Fischer, Weitsch, Müller (Lasch), Rudolf, Michelfelder (Appelfeller), Köhler (Kaufmann), Ott, W. Fischer, Mortsch, Wild, Wachsmuth

Torfolge: 0:1 (2.), 1:1 Björn Wild (3.), 1:2 (18.(, 2:2 Tim Wachsmuth (31.), 2:3 (35.), 3:3 Tim Wachsmuth (39.), 3:4 (52.), 3:5 (61.).

Marco Weitsch



Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Werde Mitglied bei der Einheit
Dein Antrag
hier »
Icon