SG FSV Gräfenroda – A-Junioren 0:8 (0:2)

Sieg hätte noch viel höher ausfallen können

Die Gäste waren von Anfang bis Ende die klar spielbestimmende Mannschaft und die Partie verlief weitestgehend in eine Richtung. Nach dem frühen Tor hofften auch die mitgereisten Angehörigen sowie der Vereinssprecher auf dem Platz in Gräfenroda auf weitere Treffer. Doch die blieben vorerst aus, obwohl es so viele davon gab, dass man schon zur Pause hätte zweistellig führen können.

Die Spieler von Trainer Sven Bauer scheiterten immer wieder sowohl am starken Torhüter der Platzelf als auch an eigenen Unzulänglichkeiten. So ging Gräfenroda nur mit einem 0:2 in die Kabine.

Auch nach Wiederbeginn änderte sich am Spielstenogramm wenig. Die SG berannte das Tor des Gastgebers. Dessen Moral war wohl nach den drei Toren innerhalb von sieben Minuten im Keller.

Doch die Gäste nutzten ihre klare Überlegenheit nur bedingt. Deshalb kam der Trainer der Kombination Rudolstadt/Schwarza, der sich wieder für die Unterstützung durch die B-Junioren bedankte, auch zu diesem Abschlussurteil: „Am Ende ein standesgemäßer Sieg gegen einen Gegner, der an diesen Tag nichts ausrichten konnte und mit den acht Treffern noch sehr gut bedient war.“

Weiter geht es im Punktspielbetrieb unserer A-Junioren, die derzeit in der Kreisoberliga 2 Dritter sind, am 6. November. Dann spielt man beim Tabellenneunten, der SG TSV Langewiesen.

Aufstellung

Prochazka, Ettrich, Dintner, Klaus, Crecelins, Melle (55. Plomer), Trinks (55. H. Czerwonka), L. Czerwonka, Hahn, Lüdicke, Schötzau (55. Bindig)

Torfolge: 0:1 Fabian Lüdicke (7.), 0:2 Luis Czerwonka (44.), 0:3 Justin Hahn (46.), 0:4 Luis Czerwonka (51.), 0:5 Justin Hahn (53.), 0:6 Luis Czerwonka (67.), 0:7 Anton Crecelins (80.), 0:8 Justin Hahn (90.)

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon