SV Cursdorf – 2. Mannschaft 1:7 (1:1)

Drei Tore binnen drei Minuten als Grundlage für den klaren Sieg

Wahrscheinlich haben die drei Tore, die unsere 2. Mannschaft im Kreispokal der 2. Hauptrunde in der 52., 53., und 54. erzielte, der unterklassigen Vertretung – der SV spielt in der 2. Kreisklasse, Staffel C, und ist dort gegenwärtig Dritter-  den „Nerv gezogen“.

Denn bis dahin hielt Cursdorf gut mit und ging sogar in Führung. Nach einer Ecke stocherte der Schütze den Ball nach einer guten halben Stunde über die Linie. Aber nur 180 Sekunden später dann der Ausgleich. Florian Häußler schloss eine gelungene Stafette über David Glaser und Robert Hernandez erfolgreich ab.

Seine Mannschaft habe es in den ersten 20 bis 25 Mintuen nicht leicht gehabt, in die Partie zu kommen, sagte uns Trainer Ronny Schneider. Da war sicher vieles auch den äußerst schwierigen Platzverhältnissen geschuldet. Doch die Mannschaft habe versucht, alles spielerisch zu lösen und den Ball laufen gelassen. Schade, dass die vier, fünf guten Chancen im 1. Durchgang nicht genutzt wurden, so der Coach.

Der Gegner habe versucht, mit Distanzschüssen für Gefahr zu sorgen. Unter den Treffern nach Wiederbeginn für den Gast war auch ein kurioses Tor, als das Leder in ein Loch sprang und dann hoch über den gegnerischen Keeper im Netz landete.

Schneider wechselte später durch. um möglichst vielen Akteuren Einsatzzeiten zu geben. Leider musste Tom Kliemann verletzt ausgetauscht werden,. Mit weiteren attraktiven Toren schraubte die Einheit das Ergebnis in die Höhe. Cursdorf traf zwei Mal das Aluminium, wobei FC-Schlussmann Philipp Bauer einen Ball mit einer phantastischen Parade an die Latte lenkte.

Ronny Schneider zog am Sonntagabend dieses Resümee: „Ich bin sehr stolz, wie sich die Mannschaft in Cursdorf präsentiert hat. Sie ist respektvoll bei sich geblieben und hat ein gutes Spiel gezeigt. Es war ein am Ende erwarteter, souveräner Erfolg.“

Die 3. Hauptrunde im Kreispokal wird am 22./23.10.22 mit 32 Mannschaft gespielt.

Das nächste Punktspiel bestreitet die Zweite am Samstag, 01.10.22, ab 15 Uhr beim Tabellenzweiten der Kreisliga Süd, dem  SV Stahl Unterwellenborn.

Aufstellung

Bauer, Kliemann (61. Ehije), Ludwig, Wagner, Hernandez (65. Gärtner), Sacko (70. Fuchs), Isserstedt, Vollrath, D. Glaser, Häußler, Sandeck

Torfolge: 1:0 Felix Seifarth (31.), 1:1, 1:2 Florian Häußlker (34., 52.), 1:3 David Glaser (53.), 1:4 Tino Wagner (54.), 1:5 Moumini Sacko (60.), 1:6 Florian Häußler (80.), Vollrath (86.)

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon