Zwischenbilanz C-Junioren – körperliche Unterlegenheit ist eine wichtige Ursache für bisheriges Abschneiden

Unsere C-Junioren spielen in der Verbandsliga, Staffel 1, und nehmen dort mit 5:36 Toren den 12. Platz ein. Leider wurde von den sieben Spielen keins gewonnen. Einmal, gegen Borntal (0:0-H), gab es ein Unentschieden. Sechs Partien wurden verloren: Thüringen Jena (2:5-A), Meuselwitz (0:9-A), Gera (0:6-H), Neustadt/O. (0:1-H), Carl Zeiss Jena II (1:5-A) und Rot-Weiß Erfurt (2:10-H).

In den Spielen kamen 18 Spieler zum Einsatz: Fernando Plomer, Justin Milde, Leonard Heiland, Nico Molzon, Julian Pfotenhauer (7), Anton Schiffer, Timon Neupert, Colin Bindig, Theodor Herrmann, Leander Herrmann, Tim Böhm (6), Lukas Jäksch, Finn Patze (5), Niklas Krämer (4), Emanuel Kummer, Franz Eschrich (3), Hannes Czerwonka, Emil Lattermann (1).

Die Tore erzielten: Th. Herrmann, Krämer, Bindig, Heiland und Czerwonka (je 1).

Und das sagte uns Trainer Dominik Wolf: „Dass dies eine schwierige Saison wird, war uns von Anfang an bewusst. Warum? Die Mannschaft ist komplett neu formiert, die meisten Spieler sind vom jungen Jahrgang und körperlich sind wir eher unter Durchschnitt.

Die Vorbereitung verlief nicht optimal, es war wenig gemeinsames Training möglich und mit

der Schule begann bereits die Saison. Wir machten drei Testspiele, 2x verloren und 1x

gewonnen.

Wo liegen die Gründe für die eher maue Saison? Es ist eine Mischung aus besagter Vorbereitung, mangelnder Konzentration, individuellen Fehlern, wenig Selbstvertrauen und oftmals körperlicher Unterlegenheit. Auch stand uns nie der optimale Kader zur Verfügung.

Im Oktober wurde das Trainergespann verändert. Das Training ist von nun an deutlich

intensiver, technische und taktische Elemente werden geschult, feste Abläufe eingespielt.

Verbesserungen sind bereits sichtbar. Die Stimmung im Team ist sehr gut, wir haben eine

hohe Trainingsbeteiligung und wir konnten drei neue Mitspieler begrüßen.

Ziele für den Rest der Saison sind, das Team weiter zu formen, erste Erfolgserlebnisse

einzufahren und vor allem Spaß am Fußball zu haben.“

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon