DI-Junioren  – FSV Martinroda 2:7(1:4)

Negativserie hält unvermindert an

Vor diesem wichtigen Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn im Kampf um den Nichtabstieg war das Trainerteam noch guter Dinge und wollten unbedingt den Dreier nach den guten Trainingseinheiten unter der Woche. Leider war auch in diesem Spiel die körperliche Unterlegenheit deutlich zu spüren und die daraus resultierende Angst vor dem Gegner.

Gut herausgespielte Torchancen wurden einfach nicht gut zu Ende gespielt, vier Gegentore, die nahezu identisch waren, wurden schlecht verteidigt und die vorgegebene Taktik wurde nur teilweise umgesetzt. So stand es zur Halbzeit ernüchternd 1:4. Das zwischenzeitliche 1:1 erzielte Bjørn.

In der Kabine platzte es aus dem sonst doch ruhig agierenden Trainer heraus und man konnte die Ansprache sicherlich auch außerhalb des Kabinenhäuschens deutlich hören.

Ein Aufbäumen kurz nach Wiederanpfiff und eine tolle Chance von Willi, die leider nicht zum Erfolg führte, war richtig gut und wichtig, aber postwendend musste Pepe im Tor wieder hinter sich greifen.

Martinroda spielte überlegt und clever und erhöhte im weiteren Verlauf auf 7:1. Einen Neunmeter, der uns zugesprochen wurde, verwandelte Willi zum 2:7 Endstand. Was für eine Klatsche, wenn man bedenkt, dass wir das Hinspiel mit 2:1 gewannen…..

So wird das nichts, über dem Strich in der KOL zu bleiben. Man könnte jetzt sagen, dass das sicherlich nicht so tragisch sei, da die kommenden DI in der Kreisliga starten, aber für die eigenen Erwartungen und Ansprüche war das heute einfach zu wenig und ärgert die Trainer maßlos.

Somit warten die Jungs der SG weiter auf den ersten Sieg seit Oktober 2021(!) und hoffen auf einen guten Tag nächste Woche in Marlishausen, wo die Jungs mit mehr Leidenschaft und Wille auf dem Platz stehen müssen!
Es spielten:

P. Fischer, Ott, Wohlfarth (Müller), Weitsch (Schößler), Marter (Begerow), W. Fischer, Köhler (Michelfelder), Wild (Mortsch)

Torfolge 0:1 (10.), 1:1 Björn Wild (14.), 1:2 (15.), 1:3 (25.), 1:4 (29.), 1:5 (33.), 1:6 (43.), 1:7 (50.), 2:7 William Fischer (51./Neunmeter)

Marco Weitsch

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon