Rückblick: 2. Hauptrunde im Landespokal zwischen Glücksbrunn Schweina und dem FC Einheit (1:2) – Berichte aus der Sicht des Gastgebers auf Facebook und in „Freies Wort“

Wie bereits angekündigt, blicken wir am heutigen Dienstag, wegen privater Gründe einen Tag später als sonst, noch einmal zum Pokalspiel in Schweina.

Danach schauen wir auf Berichte aus der Sicht der Gastgeber. Die fanden wir auf der Facebook-Seite der SG Glücksbrunn:

Schock kurz vor der Verlängerung

Mit gesenkten Köpfen verließen unsere Akteure am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr den Platz. Grund dafür lieferte allenfalls das Ergebnis, nicht aber die Leistung unserer Elf. Einen Klassenunterschied zwischen uns und dem FC Einheit Rudolstadt war nicht zu erkennen. Beide Teams kamen in Halbzeit eins zu guten Gelegenheiten, die Torhüter kassierten diese noch ein.

Als in Halbzeit zwei Moritz Dittmann im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Patrick Köhler den Elfmeter unhaltbar verwandelte, roch es nach einer kleinen Sensation.

Die Gäste aus Rudolstadt glichen jedoch per Freistoß ins Torwarteck aus. Die meisten der rund 400 Zuschauer stellten sich bereits auf Verlängerung ein, als Christian Pfestorf einen hohen Ball direkt vor die Füße der Gäste fallen ließ, die damit den Sieg kurz vor Schluss für sich verbuchten.

Eine dennoch gute Leistung gegen den Oberligisten zeigt, dass der Saisonstart nicht zufällig so stark erfolgte.“

https://www.facebook.com/SG-Gl%C3%BCcksbrunn-Schweina-115412775226929/

Außerdem gibt es einen Bericht in „Freies Wort“, Lokalteil Sport Bad Salzungen, vom 05.09.22. Den verfasste Thomas Dröge unter der Überschrift::

„Nur Sekunden fehlten

Im Anhang kann man den Anfang des Artikels lesen.

Den vollständigen Beitrag des FW-Sportredakteurs findet man in der Printausgabe der Zeitung oder im Internet.

https://epaper.insuedthueringen.de/webreader-v3/index.html#/960033/14

Fotos: Hartmut Gerlach

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon