SG FSV Großbreitenbach – B-Junioren 2:5 (0:4)

Spiel war schon zur Pause entschieden

Da die A-Junioren wegen der Absage aus Gräfenroda nicht spielten – wir werden sehen, wann die Partie ausgetragen wird – sind wir jetzt bereits bei den B-Junioren.

Schon zur Pause führte der Gast klar und deutlich mit 4:0, wobei die Mannschaft trotz des großen Vorsprungs nicht ganz an die Leistung der 2. Halbzeit in Saalfeld anknüpfen konnte..

Zunächst schob Francis Weiland nach einem Eckstoß von Colin Bindig das Spielgerät über die Linie (7.). Danach erhöhte Hannes Czerwonka nach einer gut herausgespielten Kombination auf 2:0 (12.). Später fanden sich Timon Neubert und Lukas Jung, der Weiland bediente und dieser markierte den dritten Treffer (36.). Dann passte Bindig nach einer Ecke kurz auf Jung, der „vernaschte“ seinen Gegenspieler, spielte zu Czerwonka und der erzielte sein zweites Tor im Spiel (39.).

Zwei Minuten nach Wiederbeginn dann Treffer Nummer 5 für die SG FC Einheit. Diesmal war Bindig der Vorbereiter. Er steckte zu Julian Pfotenhauer durch, der das Spielgerät an den Innenpfosten platzierte, von wo aus es ins Tor sprang.

Allmählich begannen sich die Rudolstädter über den Unparteiischen zu ärgern, der die SG FSV offensichtlich klar bevorteilte und fast jede Aktion der Gäste abpfiff. Großenbreitenbach gestaltete zwar das Ergebnis noch etwas besser, gefährden konnte der FSV die Mannschaft von Trainer Michael Neupert jedoch nicht.

Lutz Pfotenhauer, der uns per Sprachnachricht informierte, zieht diese Fazit: „Wir haben in der 2. Halbzeit unsere spielerische Linie verloren und das Spiel nur noch verwaltet. Dabei hielt Torhüter Lukas Jäksch drei Mal überragend. Auf der anderen Seite vergab die Einheit fünf einhundertprozentige Möglichkeiten, wobei Colin drei Mal allein vor dem gegnerischen Keeper stand.“

Am Sonntag, 25.09.22, empfangen die B-Junioren im Kreispokal um 10.30 Uhr den VfB Oberweimar. Das nächste Punktspiel findet am 02.10.22 ab 10 Uhr ebenfalls zuhause statt. Dann gastiert die SpVgg. Geratal bei uns.

Aufstellung

Jäksch (77. Eschrich), Plomer (87. L. Herrmann), Schiffer, Czerwonka, Neupert, Bindig, Troche (40. Ludwig), Weiland (72. Milde), Molzon, Pfotenhauer, Jung (59. Heuser)

Torfolge: 0:1 Francis Weiland (7.), 0:2 Hannes Czerwonka (12.), 0:3 Francis Weiland (36.), 0:4 Hannes Czerwonka (39.), 0:5 Julian Pfotenhauer (42.), 1:5, 2:5 Felix Klein (62., 78.)

Hartmut Gerlach

Werde Mitglied bei der Einheit
Dein Antrag
hier »
Icon